heiligeremilius.de

Donnerstag, 6. November 2008

Jay-Z Mixtape "Viva La Hova" (Coldplay Mash-Up) [Stream][Download]

Dass Coldplay-Frontmann Chris Martin sich auch in der gefährlichen HipHop-Welt wohlfühlt weiß man spätestens seit dem grandiosen Homecoming. Auch die erste Zusammenarbeit mit Jay-Z Beach Chair ist wie sein Sound - monumental. Eindeutig das Highlight auf dem oft verrissenen Album Kingdom Come.

  

Vor kurzem tauchte dann Jay-Z auf dem Remix der neuen Coldplay-Single Lost mit einem Part auf (findest du im emilophon) und spätestens jetzt war klar: Die Chemie stimmt. Das dachte sich wohl auch Mick Boogie, seineszeichen Mixtape-DJ aus der USA. Er ist verantwortlich für das Mash-Up Mixtape Viva La Hova. Normalerweise bin ich kein Freund von so genannten Blends oder Mash-Ups, bei denen bereits vorhandene Parts mit neuer Musik unterlegt werden. Passt für mich oft einfach nicht, weil es ja meistens auch nicht beabsichtigt ist. (Collision Course von Jay-Z und Linkin Park konnte mich dafür größtenteils überzeugen, da man einfach hörte, dass mit viel Liebe zum Detail und Arbeit versucht wurde neue Songs zu kreieren.) Viva La Hova hat mich jedoch sofort überzeugt, die Jigga-Parts passen größtenteils perfekt auf die wunderschönen Coldplay-Instrumentals. Die Raps stehen im Vordergrund, so werden die Gesangsparts von Chris Martin sparsam eingesetzt und teilweise mit Effekten verzerrt. So ergibt sich ein vollkommen harmonisches Soundbild, dass viele Parts von Jay-Z in einem völlig neuen Licht erscheinen lässt. Unbedingte Hörempfehlung!


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite